Montag, 14. November 2011

Unangenehme Angewohnheit

Hallo Mädels,
ja das ist so eine Sache, mit diesen Angewohnheiten.
Wenn ich zum Beispiel eine Buchhandlung betrete, dann schaue ich nicht etwa nach Buchtiteln die mich interessieren, nein, ich schaue nach den Buchcovern.
Ich suche die Bücher nämlich nicht in erster Linie danach aus, was drin steht, sondern ob mir die Bilder da drauf gefallen.
Und da der Inhalt ja manchmal so gar nicht mein Geschmack ist, ich das Buch deshalb auch nicht kaufen möchte, ich das Foto auf dem Einband aber wunderschön finde - nehme ich meine "Immerdabeikamera" und fotografier das Coverbild ab, als Inspirationsquelle für mich.
So auch neulich. Und da ist mir Folgendes passiert, mich haben 2 Einbände fasziniert und dann fiel mir auf, dass beide das gleiche Motiv zeigen, von fast derselben Stelle fotografiert, aber entweder zu sehr unterschiedlichen Lichtverhältnissen oder aber mit einem Bildbearbeitungsprogramm gekonnt retouchiert - das kann ich nicht beurteilen. Aber beide Bilder geben eine völlig unterschiedliche Stimmung wieder und zeigen mehr oder weniger von der Umgebung. Schaut mal selbst :

Ich finds faszinierend  :) 

Und Ihr ?  Wie ist das bei Euch ?   Schaut Ihr beim Bücherkauf überhaupt auf die Cover oder interessiert Euch nur der Inhalt ?




Ich bin gespannt, habt eine schöne Woche,

Kommentare:

Weiße Landliebe hat gesagt…

Liebe KoRa,
die Buchcover sind ja wunderschön!
Danke für die Glückwünsche!
Und ja, ich habe die Muffins nur im Papier gebacken! Ich wußte nicht, daß ich die Form dazu brauche;O))
Aber geschmeckt haben sie trotzdem!
Liebe Grüße
Janet

Summer Cottage hat gesagt…

Hallo Kora,
ich lese kaum Buecher, aber wenn ich mir eines kaufe, dann ist es ein Bastelbuch.
Aber mit den Fotos auf dem Cover das ist ja richtig unheimlich.
GGLG Andrea

Demoiselle Libellule hat gesagt…

Stimmt, wirklich faszinierend! Ja, es ist schon wirklich spannend zu sehen, wie unterschiedlich man ein Bild verändern kann...
Danke für deine interessanten Anmerkungen zu meinen Karten, ich habe dir auch schon etwas dazu geschrieben (in den Kommentaren).

Liebe Grüße

Bea

die Herzenswerkstatt hat gesagt…

Das wäre mir so gar nicht auf den ersten Blick aufgefallen...Geht mir ähnlich, ein Buch, dessen Cover mir nicht gefällt, nehme ich gar nicht erst in die Hand...ebenso ist das mit Wein, Parfum, etc.
Gut, dass man nicht alleine die liebenswerten Eigenheiten hat ;o)Herzliche Grüße von
Irina

Papierfrau hat gesagt…

Mir gehts ähnlich wie Dir, nur, daß ich sehr selten Bücher kaufe. Aber bei Elektorartikeln aller Art.. da geh ich auch eher nach Optik und Geruch(!). Komisch, gell? Bin aber noch nie schlecht damit gefahren.

Lg papierfrau

BittyAmbam hat gesagt…

ich finde das ist keine unangenehme angewohnheit, im gegenteil...ich kaufe mir auch nur das, was ich ansprechend finde...;-)) und bei büchern, wein, spirituosen usw. gehe ich meistens nach dem optischen! :-)
liebe grüsse von brigitte

Sylvia hat gesagt…

Hallo liebe KoRa,

natürlich ist das Cover das erste was einem ins Auges springt und dann selbstverständlich auch der Text auf der Rückseite! Ich denke beides muss einen ansprechen - wobei natürlich der Inhalt mehr Ausschlag gebend ist!
Mit diesen beiden Bildern ist ja echt witzig - gut gefunden!

Wünsch dir noch eine schöne Zeit!

Alles liebe Sylvia

Xela hat gesagt…

Das Spiel des Engels hat nicht nur ein tolles Cover es lohnt sich auch es zu lesen ;)

Monika hat gesagt…

Mir geht es haargenauso. Das Spiel des Engels ist mir auch schon wegen dem Cover aufgefallen. Spielt es nicht in Barcelona?
"Stich ins Wespennest" lese ich gerade, weil...... ich das Cover so herrlich finde.
Bei allen Verpackungen geht mir das so. In England z.B. legen sie viel größeren Wert darauf, daß die Produkte ansprechend verpackt sind. Da gibts soooooo tolle Sachen.

LG Moni